Sie sind hier: Hospizarbeit / Ambulante Hospizarbeit
Ambulanter Hospizdienst Schleswig

Ambulante Hospizarbeit

  • § 39a SGB V: Stationäre und ambulante Hospiz-Leistungen, 1997 und 2001.
  • Rahmenvereinbarung nach § 39a Abs. 2 Satz 6 SGB V zu den Voraussetzungen der Förderung sowie zu Inhalt, Qualität und Umfang der ambulanten Hospizarbeit vom 03.09.2002, i.d.F. vom 17.01.2006.
  • Rahmenvereinbarung nach § 39a Abs. 2 Satz 7 SGB V zu den Voraussetzungen der Förderung sowie zu Inhalt, Qualität und Umfang der ambulanten Hospizarbeit vom 03.09.2002, i. d. F. vom ... (Entwurf - Stand: 04.03.2010).
  • Bundesarbeitsgemeinschaft Hospiz (Hg.), Ambulante Hospizarbeit, Wuppertal: Hospiz 2004.
  • Hinweise zur Förderung der ambulanten Hospizarbeit aus Landesmitteln vom 26.01.2004 in der Fassung vom 26.02.2007 (Regelung in Schleswig-Holstein).
  • Pflege und Diakonie Hamburg, Kampagne "Zu Hause sterben".
  • HAGE / KASA und LAG Hospize Hessen (Hrsg.), Hospizarbeit und palliative Versorgung in Hessen. Gründung und Führung einer ambulanten Hospizinitiative, Marburg 2006.
  • Paul Herrlein, Pflegestützpunkte, Pflegeberatung und Förderung von Ehrenamt: Verdrängt die Pflegereform die ambulanten Hospizdienste? In: Die Hospiz-Zeitschrift 10 (2008) Ausgabe 37, S. 9-13.
  • Ambulante Hospizdienste müssen besser gefördert werden. Krankenkassen verlieren Rechtsstreit gegen Caritasverband. Presse-Information des Caritasverbandes für das Erzbistum Berlin vom 29. Mai 2009.
  • Hospizdienste erhielten jahrelang zu wenig Geld. Jetzt Widerspruch einlegen! epd-Meldung vom 24. Juli 2009.
  • Bundessozialgericht, Medieninformation Nr. 3/10: Keine Verpflichtung der Krankenkassen zur vollen Ausschöpfung des gesetz­lichen Sollfördervolumens für ambulante Sterbebegleitung. Mitteilung vom 17. Februar 2010.